Systemische Aufstellungsarbeit -Beratung

Das Aufstellen von Systemen, ob Familie, Organisationen, inneren Anteilen, Problemfeldern oder Körpersymptomen zählt heute zu den bewährtesten Methoden um Dynamik, Stärken und Schwachpunkte in derartigen Strukturen aufzudecken und Lösungen sichtbar und spürbar zu machen.

Dabei wird das innere Bild des Klienten von diesem Problem nach außen projiziert, lösungsorientiert verändert und wieder in das System integriert (Milton Erikson, Virginia Satir).

Ziel ist also die Heilungs- und Lösungskompetenz des Klienten zu finden und auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene zu aktivieren.

Diese Methode unterliegt einem klaren Regelwerk, das die Interpretationen des Aufstellungsleiters weitesgehend vermeidet, denn die einzige Autorität ist der Klient selbst.

Systemische Beratung

ist ein aufgabenbezogenes, resourcen- und lösungsorientiertes Beratungsformat. Es dient der Erweiterung von Kompetenzen und Handlungsmöglichkeiten und der Förderung der persönlichen und beruflichen Entwicklung - unter Berücksichtigung aller relevanten Systemebenen.